Classic Cars for Sale on Car and Classic UK.

CLASSIC CARS


1955 Mercedes-benz 300 sl For Sale by Auction

Dorotheum autumn auction at the classic expo salzburg / autumn sale at classic expo salzburg classic vehicles / classic cars saturday, october 19, 2019 / saturday, october 19, 2019 salzburg fairground, hall 9 / salzburg exhibition center, hall 9 lot 60 1955 mercedes-benz 300 sl chassis: 198 040 5500746, Engine: 198 980 5500772, Construction: 198 040 5500725, papers: German vehicle letter one of only 12 gullwing cars delivered in strawberry red metallic for 25 years in the possession of a 300 sl enthusiast German delivery matching numbers At the beginning of the 1950s, Mercedes wanted to prove on the race tracks that they could build the best cars in the world. It speculated with the new automobile world championship, expected opportunities with the old wonder car, but ultimately made a new rule that a dash through the bill. The executive Board therefore decided against formula 1 and the sports car championship. Only, also missing for a dare. the 3-liter engine from the 300 had potential and actually 170 ps could tickle out of him. But the unit was heavy, which is why the case had to be light. A streamlined light metal body with a Cd value of 0.25 was formed around a net of a lattice frame. The frame itself weighed only 50 kilos. Conventional doors would have taken construction stability, the solution of the problem gave the 300 sl baptized runners that characteristic, for which everyone knows today, its gullwing doors. the race successes did not take long to be expected. Whether nürburgring, carrera panamericana or le mans, where the 300 sl started in 1952, they usually won as well. But by the end of August, the career end of the ten built racecars had been announced. After all, in 1954 they wanted to enter Formula One. The fate of the 300 sl seemed to be sealed even before her story had really started. In december, rudolf uhlenhaut plans to build five cars for 1953, but there was room for improvement, especially in terms of performance. But at the beginning of 1953 the final one followed. Everything had been won, the superiority sufficiently proven, another proof could safely be dispensed with. one of the five people who had been declared dead was already almost done. And he served the experimental department as a rabbit. He should be even lighter, still windschlüpfrigeriger and above all stronger. If you had been experimenting with compressor charging the year before, then a petrol injection should now provide more power in addition to increased compression and larger inlet and outlet. Experience with it had already been collected in the aircraft engines, the 300 sl brought the six-stamp injection pump to 215 hp. that it was not just the one prototype that remained is also due to a wiener emigrating to new york. Max Hoffman was not only a Mercedes importer since 1952, he was also a fast-carter lover and had a sense of what the new world demanded. The success of the 300 sl had left an impression on him, also the impression that with such a dare money was to earn. Hoffman pleaded with the executive board in Stuttgart to build the SL in series, ordered as many as 1,000 pieces, until he agreed in the fall of 1953. The racing prototype became a production sports car, civilized only where it was needed. The sl got bumpers, in order to save costs was waived except for hoods and doors on light metal, the gear sat again on the front of the engine. But that was that engine with injection from the prototype, rocket science in comparison with everything else that rolled over the streets. in february 1954, at the international motor sports show in new york, mercedes presented the finished 300 sl production car, production started in august, despite its sinfully expensive price of dm 29,000, it became a success, especially in the us, where the big one the car was sold. Exactly 1,400 copies were made in just under three years. Throughout its construction, the 300 sl has always been improved. When he was finally replaced by the roadster at the beginning of 1957, he was already a legend! even if you do not look at it today, this 300 sl is a very extraordinary one. As only one in twelve he was originally delivered in the color strawberry metallic (543). As a new car, he went to the textiles company wollino to eat. Twenty-five years ago he found food by chance. Not looking for a gullwing, because yes in the local garage was a very early roadster, he could not resist for the red 300 sl to go out an outrageous offer. Contrary to expectations, the seller agreed and suddenly the local garage was blocked exclusively with 300 sl, much to the reluctance of the better half. though in perfect condition, the perfectionist immediately went to work. In 1996, the paint was renewed on bare metal. Because the original strawberry red is not for everyone, not even that of the consignor, the car was painted red in the same color it already wore. Successively, in the following years, the complete mechanics were put into perfect condition, many in their own right, after all they saw nearly 300 years of experience, some with the help of older specialists, who were already working on the 300 sl when they were still new cars. In the last 25 years, this gullwing could not have been in better hands. He always got the necessary spout, but never once in the rain, and was cared for and cared for on the less sunny days in the garage with much prudence and even more. With the separation from the roadster, the blessing hung straight again, even if the donor still today describes it as his biggest stupidity. The decision just could not fall against the gullwing. Because a quarter of a century has passed the machine but not the human race, the decision has now been made and an extraordinary gullwing is waiting for a new owner! Dorotheum herbstauktion auf der classic expo salzburg / autumn sale at classic expo salzburg klassische fahrzeuge / classic cars samstag, oktober 19, 2019 / saturday, october 19, 2019 messegelände salzburg, halle 9 / salzburg exhibition center, hall 9 lot 60 1955 mercedes-benz 300 sl chassis: 198 040 5500746, motor: 198 980 5500772, aufbau: 198 040 5500725, papiere: Deutscher fahrzeugbrief einer von nur 12 flügeltürern ausgeliefert in erdbeerrot metallic seit 25 jahren im besitz eines 300 sl enthusiasten deutsche auslieferung matching numbers anfang der 1950er wollte man bei mercedes auch wieder auf den rennstrecken beweisen, dass man die besten autos der welt bauen konnte. Man spekulierte mit der neuen automobil-weltmeisterschaft, rechnete sich chancen mit den alten wunderwagen aus, doch letztlich machte ein neues reglement dem einen strich durch die rechnung. Der vorstand entschied sich deshalb gegen die formel 1 und für die sportwagen-meisterschaft. Bloß, auch dafür fehlte ein wagen. der 3-liter-motor aus dem 300er hatte potenzial und tatsächlich ließen sich 170 ps aus ihm kitzeln. Doch das aggregat war schwer, weshalb die hülle leicht sein musste. Um ein netz von einem gitterrohrrahmen wurde eine strömungsgünstige leichtmetallkarosse mit einem cw-wert von 0,25 geformt. Der rahmen selbst wog gar nur 50 kilo. Herkömmliche türen hätten der konstruktion die stabilität genommen, die lösung des problems gab den 300 sl getauften rennern jene charakteristik, wofür sie heute jeder kennt, seine flügeltüren. die rennerfolge ließen nicht lange auf sich warten. Ob nürburgring, carrera panamericana oder le mans, wo die 300 sl 1952 starteten, gewannen sie meist auch. Doch schon ende august verkündete man das karriereende der zehn gebauten renner, schließlich wollte man 1954 in die formel 1 einsteigen. Das schicksal der 300 sl schien besiegelt noch bevor ihre geschichte so richtig begonnen hatte. Im dezember dann das umdenken, fünf wagen will rudolf uhlenhaut für 1953 bauen lassen, verbesserungspotenzial gab es ja, vor allem bei der leistung. Doch folgte anfang 1953 das endgültige aus. Man hatte alles gewonnen, die Überlegenheit hinreichend bewiesen, auf eine weitere beweisführung konnte man getrost verzichten. einer der fünf totgesagten war da bereits fast fertig. Und der diente der versuchsabteilung nun als kaninchen. Er sollte noch leichter, noch windschlüpfriger und vor allem stärker sein. Hatte man im jahr davor noch mit kompressoraufladung experimentiert, so sollte nun eine benzineinspritzung neben erhöhter verdichtung und größerem ein und auslass für mehr leistung sorgen. Erfahrung damit hatte man bereits bei den flugmotoren gesammelt, den 300 sl brachte die sechsstempeleinspritzpumpe auf 215 ps. dass es nicht nur bei dem einen prototypen blieb, ist auch einem nach new york emigrierten wiener zu verdanken. Max hoffman war nicht nur seit 1952 mercedes- importeur, er galt auch als liebhaber schneller wagen und hatte ein gespür dafür, wonach die neue welt verlangte. Die erfolge des 300 sl hatten eindruck bei ihm hinterlassen, auch den eindruck, dass mit solch einem wagen geld zu verdienen war. Hoffman bekniete den vorstand in stuttgart den sl in serie zu bauen, orderte gar 1.000 stück, bis dieser im herbst 1953 einwilligte. Aus dem renn-prototypen wurde ein seriensportwagen, nur dort zivilisiert, wo es nötig war. Der sl bekam stoßstangen, um kosten zu sparen verzichtete man mit ausnahme von hauben und türen auf leichtmetall, das getriebe saß wieder vorne am motor. Der war aber jenes rennaggregat mit einspritzung aus dem prototypen, rocket science im vergleich mit allem, was sonst so über die straßen rollte. schon im februar 1954 auf der international motor sports show in new york präsentierte mercedes den fertigen 300 sl serienwagen, die produktion begann im august, trotz seines sündhaft teuren preises von dm 29.000 wurde er zum erfolg, vor allem auch in den usa, wohin das gros der wagen verkauft wurde. Exakt 1.400 exemplare entstanden in knapp drei jahren. Während seiner gesamten bauzeit wurde der 300 sl stets verbessert. Als er anfang 1957 schließlich vom roadster abgelöst wurde, war er längst schon legende! auch wenn man es ihm heute nicht ansieht, ist dieser 300 sl ein doch ganz außergewöhnlicher. Als nur einer von zwölf wurde er ursprünglich in der farbe erdbeerrot metallic (543) ausgeliefert. Als neuwagen ging er zur textilfirma wollino nach essen. In essen fand ihn vor 25 jahren auch eher zufällig der einbringer. Gar nicht auf der suche nach einem flügeltürer, weil ja in der heimischen garage ein ganz frühen roadster stand, konnte er nicht widerstehen für den roten 300 sl ein unverschämtes angebot abzugehen. Wider erwarten willigte der verkäufer ein und plötzlich war die heimische garage ausschließlich mit 300 sl blockiert, sehr zum widerwillen der besseren hälfte. obwohl tadellos in schuss, ging es für den perfektionisten sofort an die arbeit. 1996 wurde die lackierung auf blankem blech erneuert. Weil das originale erdbeerrot nicht jedermanns sache ist, auch die des einbringers nicht, wurde der wagen wieder in jenem rot lackiert, das er bereits trug. Sukzessive wurde in den folgenden jahren die komplette mechanik in bestzustand versetzt, vieles in eigenregie, immerhin sah man auf fast 15 jahre 300 sl erfahrung zurück, manches mit hilfe von älteren spezialisten, die schon auf dem 300 sl arbeiteten als diese noch neuwagen waren. in den letzten 25 jahren hätte dieser flügeltürer nicht in besseren händen sein können. Er bekam stets den nötigen auslauf, jedoch nie auch nur einmal im regen, und wurde an den weniger sonnigen tagen in der garage mit viel umsicht und noch mehr wissen gehegt und gepflegt. Mit der trennung vom roadster hing der haussegen wieder gerade, auch wenn der einbringer es heute noch als seine größte dummheit bezeichnet. Die entscheidung konnte einfach nicht gegen den flügeltürer fallen. Weil ein vierteljahrhundert zwar an der maschine, nicht aber am mensch spurlos vorüber geht, ist die entscheidung nun doch gefallen und es wartet hier nun ein außergewöhnlicher flügeltürer auf einen neuen besitzer!


This advert has now been removed through sale or otherwise, please see the list below for similar live adverts


YearMakeDescription
Price
1936 Mercedes 1936 Mercedes 500K roadster Array £1280000
1956 Mercedes 1956 Mercedes 300 SL Array £1200000
1955 Mercedes 1955 MERCEDES-BENZ 300SL GULLWING (UK CAR) Array £1150000
1957 Mercedes 1957 Mercedes Benz 300SL Roadster 1957 Array £999995
1935 Mercedes 1935 Mercedes 500 k Cabriolet CvB Array £750000
1970 Mercedes 1970 280 SE W111 Concourse Restored - Collector's item Array £570000
2019 Mercedes 2019 Mercedes Amg One Array £500000
1939 Mercedes 1939 Mercedes 320 Cabriolet A. Array £460000
2007 Mercedes 2007 SLR McLaren Stunning one off. Array £425000
2008 Mercedes 2008 Mercedes-Benz SLR McLaren Roadster Array £355000
Mercedes Mercedes-Benz 280SE 3.5 Cabriolet (W111) #2157 Array £349995
1971 Mercedes 1971 Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Cabriolet Array £329950
2013 Mercedes 2013 Mercedes Brabus 800 1 of 1 RHD ever made. Array £300000
2007 Mercedes 2007 Mercedes-Benz SLR McLaren McLaren Edition Limited MSO Array £299995
2006 Mercedes 2006 Mercedes McLaren SLR Array £299950
2005 Mercedes 2005 MERCEDES CLK DTM AMG | 1 Owner Array £289950
1937 Mercedes 1937 Indiana Jones Mercedes-Benz 320 Staff Movie Car $275k Array £275000
1952 Mercedes 1952 Die Bilderbuchgeschichte eines edlen Automobils Array £270000
1939 Mercedes 1939 Mercedes Benz 320 cabrio B Array £270000
1971 Mercedes 1971 Mercedes Benz 280SE 3.5 Cabriolet LHD Array £259950
1989 Mercedes 1989 Amg evolution i. Concourse - collector's item Array £259000
1954 Mercedes 1954 Mercedes W186 300 Adenauer Cabriolet Array £250000
1971 Mercedes 1971 Mercedes Benz 280SE 3.5 Cabriolet For Sale in London Array £249950
2002 Mercedes 2002 Mercedes 300 SL Replica AMG 32 Kompressor Array £245000
1953 Mercedes 1953 Mercedes Benz Adenauer 4 door Convertible Array £235000